Mini Kugelgrill – das Multitalent

Auf Terrasse oder Balkon – Ein Mini Kugelgrill ist die Küche des Sommers und bringt mit mini Aufwand maxi Geschmack!

Der Mini Kugelgrill

Ob Gasgrill, Mini Kugelgrill oder einfaches Feuer – Grillen, das ist die Kunst, die aus einfachen Jungs echte Männer macht!

Da stehen Sie mitten im Garten: große harte Kerle, die Schürze geschnürt, die Zange in der Hand und bereit, für seine Gäste und den wahren Genuss quasi durchs Feuer zu gehen. Echte Grillmeister zelebrieren ihr Tun und lassen sich die Ehre der Position direkt am heißen Grill zu stehen nicht nehmen.

TOP TIPPS

* am 4.12.2016 um 22:57 Uhr aktualisiert

Jet-Line BBQ Minigrill

€ 12,85 * inkl. MwSt.

* am 4.12.2016 um 22:56 Uhr aktualisiert

Bodum Fyrkat

€ 52,92 * inkl. MwSt.

* am 6.12.2016 um 0:28 Uhr aktualisiert


Kugelgrill Informationen


Gegrillt wird schon seit Angedenken, die Grill-Gerätschaften immer mehr revolutioniert.

Lästig war bei vielen Varianten, dass das Fett des Fleisches in die heißen Kohlen tropfte und diese erneut entzündete. So kam es, dass 1952 in Chicago der erste Kugelgrill erfunden wurde. Sein Schöpfer George Stephen arbeitete dato in einem metallverarbeitenden Betrieb und suchte schon länger nach Möglichkeiten auch große Braten und Fleischstücke schonend zu garen ohne aber auf den rauchigen Grillgeschmack verzichten zu müssen. Inspiriert wurde er von den Bojen, die er beruflich herstellte und konstruierte so den Prototyp des Kugelgrills.

Andere auf Amazon beliebte Minikugelgrill Modelle

* am 6.12.2016 um 0:25 Uhr aktualisiert

Bruzzzler Kugelgrill, 57 cm, rot

€ 101,13 * inkl. MwSt.

* am 6.12.2016 um 18:28 Uhr aktualisiert

* am 6.12.2016 um 18:28 Uhr aktualisiert

* am 8.12.2016 um 16:17 Uhr aktualisiert

* am 8.12.2016 um 15:14 Uhr aktualisiert

* am 8.12.2016 um 13:44 Uhr aktualisiert

* am 8.12.2016 um 13:43 Uhr aktualisiert


Rund ist er der Mini Kugelgrill


Der Aufbau dieses Grills ist noch heute gleich: Prinzipiell gibt es 2 Hälften, die zusammen an die Form einer Kugel erinnern.  In der unteren, runderen Hälfte befindet sich hierbei ein Kohlerost, auf welchem das Brennmaterial aufgelegt wird. Dadurch entsteht eine Art Belüftungssystem, da die Kohlen nicht direkt auf dem Boden aufliegen. Das Mehr an Sauerstoff erzeugt so viel schneller die erwünschte Temperatur, die auch noch länger und beständiger anhält.

Für das klassische Grillen im Mini Grill wird nun der Grillrost in einiger Höhe darüber aufgelegt und der Kugelgrill mit einer Haube abgedeckt. Diese obere Kugelhälfte hat neben einem praktischen Griff noch individuell regulierbare Lüftungsschlitze oder -löcher. Premiummodelle verfügen zusätzlich noch über ein eingebautes Thermometer und erleichtern so die Zubereitung, da es keine Temperaturschwankungen durch Abnehmen des Deckels gibt.

Standfestigkeit erhalten alle Kugelgrillmodelle durch ein mindestens dreibeiniges Gestell. Ist dieses mit Rollen versehen erleichtert das auch den Transport ungemein und ihr neuer Kugelgrill kann nahezu überall im Garten wackelfrei positioniert werden. Der Mini Grill sogar auf dem Balkon.


Direkt oder indirekt – mit dem Mini Kugelgrill ist alles möglich


Die Zubereitungsmöglichkeiten mit dem Mini Kugelgrill sind vielfältig, das gilt auch für den kleinen Bruder Mini Kugelgrill. Am beliebtesten dabei ist das indirekte Grillen, wobei das Grillgut von allen Seiten Wärme erhält und nicht direkt über der Kohle liegt. Sofern ihr Kugelgrillmodell nicht über eine separate Kohleschale oder ein einlegbares Trenneisen verfügt, werden die Briketts einfach am Rand des Kohlerostes verteilt.

Für herabtropfenden Bratensaft und Fett wird eine Schale unter das Fleisch gelegt, die zusätzlich je nach Geschmack mit Wasser, Bier oder Wein gefüllt wird und für ein „feuchtes“ Klima im Kugelgrill sorgt. Die höhere Luftfeuchtigkeit verhindert ein Austrocknen des Bratens und macht ihn zart und saftig.

Das Prinzip ist also ähnlich wie in einem Umluftbackofen: frische sauerstoffreiche Luft kommt von unten an die Kohlen und erhält so die Glut – heiße Luft entweicht durch die oberen Lüftungslöcher des Grilldeckels. Die Hitze wird gleichmäßig verteilt und es entsteht eine Konvektion wie im Ofen, nur ist eben ein Kugelgrill nicht an die Küche gebunden.

Rauchiges Aroma erreicht man ganz leicht durch die Zugabe von speziellen Rauchhölzern, sogenannten Wood Chips, die gewässert auf die heißen Kohlen gelegt werden. Diese gibt es in unterschiedlichen „Geschmacksrichtungen“ und werden auch gern für den Einsatz im Räucherofen verwendet.

Um die gleichmäßige Temperatur zu erhalten sollte der Deckel des Kugelgrilles so wenig wie möglich angehoben werden. Um dennoch einen Eindruck über das Gargut zu erhalten kann man sich praktischer Hilfsmittel wie beispielsweise Temperatursonden bedienen. Alternativ zu den bereits eingebauten Temperaturanzeigern gibt es mobile Fleischthermometer, die während der gesamten Zubereitung Aussage über die Kerntemperatur des Bratenstückes geben und so punktgenaues Garen ermöglichen.

Natürlich ist mit dem Kugelgrill auch klassisches direktes Grillen über glühenden Kohlen möglich, indem man den Deckel einfach weglässt.


Allrounder Kugelgrill – Minimodell oder riesen Grill?


Ein besonders wichtiges Kaufkriterium ist die Größe des Grills, welche in Abhängigkeit der Verwendung gewählt werden sollte. Kleine Mini Kugelgrill Modelle mit einem etwa 30 cm Bratrost reichen für einfaches und schnelles Grillen direkt über der Glut vollkommen aus und finden auch auf einem Balkon ihren Platz. Wer jedoch die Vielfältigkeit des Kugelgrills schätzt und ausnutzen möchte sollte zu einem größeren Modell greifen. Erst einmal erscheinen Durchmesser von knapp 50 bis 60 cm recht groß, doch bei genauerer Betrachtung ist die Dimension Schlüssel zur Vielfalt: Mit wachsender Grill Größe steigt auch die Höhe des Deckels. Dieser Raumgewinn ermöglicht auch die Zubereitung großer Fleischstücke und macht auch die Zubereitung des berühmten Beer-Butt-Chicken möglich. Für indirektes Grillen ist ein Grillrost dieses Ausmaßes fast Pflicht, bedenkt man, dass ja nur ein gewisser Teil des Rostes selbst genutzt werden kann um das Grillgut nicht unmittelbar über den Briketts liegen zu haben.


Mini Kugelgrill – äußerst handlich und praktisch


Auch wenn Grill Modelle mit 60 cm und mehr auf den ersten Blick groß und sperrig erscheinen sollte über ihre Anschaffung doch genauer nachgedacht werden. Nicht nur ausladenden Grillabenden mit Freunden steht mit einem großen Modell nichts mehr im Wege, auch die Zubereitungsmöglichkeiten sind zahlreicher.

Wer nur über ein geringes Raumangebot in seinem Garten oder seiner Terrasse verfügt ist mit einem Mini Kugelgill bestens beraten, denn auch der Mini Grill steht seinen großen Brüdern im Grillspaß in nichts nach.

Worauf warten sie also noch? Nichts wie ran an den Mini Kugelgrill!